Ziel 3: Die Infrastruktur für Wasserstoff- Wertschöpfungsketten, einschließlich Wasserstoff-Tankstellen, ist ausgebaut

Infrastrukturen wie Pipelines sind notwendige Voraussetzungen, um Wasserstoff vom Erzeuger zum Anwender zu transportieren. Mit der EnWGNovelle wurde für Betreiber von Wasserstoffnetzen ein regulierungsrechtlicher Einstieg geschaffen, der Planungs- und Investitionssicherheit bis zum Vorliegen eines europäischen Rahmens gewährleisten soll. Neben optionalen Regeln u. a. zu Entflechtung, Netzanschluss und -zugang sowie kostenbasierter Entgeltbildung umfasst die Novelle auch […]

(4) Gute Rahmenbedingungen schaffen (I)

Kurzfristige Maßnahmen (2022/23)

Wasserstoffbeschleunigungsgesetz

• Vereinfachung regulatorischer und gesetzgeberischer Rahmenbedingungen für die Planung und Zulassung von Wasserstoff Importterminals, EL und Leitungen u.a. auch Beschleunigung des Rechtsweges und Verkürzung von Instanzen

Umsetzung von EU Vorgaben in nationales Recht (delegierte Rechtsakte RED II / RED III, Vorgaben zu Herkunftsnachweisen). Arbeiten zum HerkunftsnachweisregisterG bereits weit fortgeschritten.