Ziel 1: Regulatorische Rahmenbedingungen für den Markthochlauf von Wasserstoff, einschließlich einheitlicher Nachhaltigkeitsstandards, sind geschaffen

Für den Wasserstoffhochlauf muss ein regulatorischer Rahmen für Erzeugung, Transport und Verwendung von Wasserstoff geschaffen werden. Verlässliche regulatorische Rahmenbedingungen ermöglichen Investitionen, reduzieren Risiken, stärken Wettbewerb und setzen Anreize. Hier wurden im Sinne der Zielerreichung wichtige Gesetzesentwicklungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette angestoßen oder bereits final umgesetzt, beispielsweise die EEG-Umlagebefreiung im Rahmen der EEG-Novelle 2021 im Bereich Erzeugung, der Einstieg in die Regulierung reiner Wasserstoffnetze im Rahmen der EnWG-Novelle 2021, die dazugehörige Wasserstoffnetzentgeltverordnung im Bereich Infrastruktur sowie im Bereich Verkehr mit der Umsetzung der Clean Vehicles Directive (Richtlinie (EU) 2019/1161) durch das Gesetz über die Beschaffung sauberer Straßenfahrzeuge (SaubFahrzeugBeschG). Die Bundesregierung arbeitet aktuell an der Umsetzung von Bilanzierungs- und Zertifizierungssystemen sowie an Nachhaltigkeitsstandards und bringt entsprechende Aspekte in die Diskussionen auf europäischer und internationaler Ebene ein.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.